NZ 'Die Wilderer' Untermettingen
Mitglied seit 2004

Der Verein wurde ursprünglich 1964 gegründet, doch hatte man damals noch andere Vereinssymbole. Die Figur des Wilderers wurde 1968 geboren und seit diesem Jahr ist die Zunft auch mit diesem Namen im Vereinsregister eingetragen. 1975 kamen erstmals Elferrats- Uniformen in Einsatz. Die ersten Maskenträger folgten drei Jahre später, denen 1997 das komplette Narrenhäs folgte. 1980 wurde ein Garde gegründet, die stets bei den Umzügen dabei ist. Einer der Höhepunkte im Vereinsleben war 1984, als man anlässlich des 20-jährigen Bestehens ein Narrentreffen durchführte.

Erster Höhepunkt der Untermettinger Fasnacht ist der Schmutzige Dunschdig, wenn nach dem Wecken der Bevölkerung und der Befreiung der Grundschule und des Kindergartens der Bevölkerung im Pfarrheim ein kleines Programm nebst Nudelsuppe geboten wird. Abschluss bildet abends der Hemdglunkerumzug. Das größte Ereignis der Untermettinger Fasnacht ist am Fasnachtssamstag mit dem vierstündigen Bunten Abend in der Steinatalhalle. Während der Fasnachtssonntag im Zeichen des Fasnachtstreibens mit dem Ortsteil Obermettingen steht, wird der Rosenmontag in Vereinsgemeinschaft aller ansässigen Vereine durchgeführt und die Bevölkerung zur Straßenfasnacht in die Halle eingeladen. Um die Senioren kümmern sich die Narren am Fasnachtsdienstag. Am Aschermittwoch schließt man die Fasnacht mit einem Heringessen in der Zunftstube und am darauffolgenden Samstag wird beim Fasnetfüür der Bög verbrannt.

Auch außerhalb der Fasnacht treffen sich die Wilderer regelmäßig. Der ganze Stolz ist dabei die neue Zunftstube, die in Eigenarbeit und nach Eigenfinanzierung im August 2000 eingeweiht wurde.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: NZ Die Wilderer Untermettingen, Yvonne Güntert-Schreiner

Kontakt

Yvonne Güntert-Schreiner

Rathausstr. 3
79777 Ühlingen-Birkendorf

Tel.: 07743 929670
Wilderer.Untermettingen@gmx.de

www.nz-wilderer.de