NV Wangen
Mitglied seit 2004

In und um Wangen (355 Einwohner) hat es schon immer geheißen: "Die Wangemer sind einfach närrisch". 1952 wurde zwar ein Elferrat gegründet, doch nach nur einem Jahr schlief diese Initiative wieder ein. 1975 gab es einen zweiten Versuch und man gründete eine Affengruppe. Zehn Jahre später wurde das neue Häs vorgestellt. Als Vorlage diente das Narrenhäs von 1952, das die Wangemer Narren noch heute haben.

Zur Zeit hat der Narrenverein Wangen 35 Hästräger. Der jüngste Narr ist sechs Monate, der älteste aktive Narr 82 Jahre und viele Kinder als Narrensamen. Mit Stolz kann man feststellen, dass es immer mehr werden.

Den Wangener Narren ist es wichtig, alte Traditionen aufrecht zu halten oder neu zu beleben, den Jungen zu zeigen, wie man Fasnacht macht und die Bevölkerung zum Mitmachen zu animieren. Deshalb gibt es auch viele Aktivitäten. So kümmert man sich am Schmutzige Dunschdig nach dem Narrenwecken vor allem um die Kinder. Abends ist ein Hemdglunkerumzug mit anschließendem Bunten Abend. Intensiv sind die Beziehungen, die man zu den umliegenden Dörfern hat und deren Veranstaltungen man besucht bis hin zur Teilnahme an den Umzügen in Stühlingen und Bonndorf. Auch der Dienstag steht wieder im Zeichen der Kinder- und Altenfasnacht und endet abends mit einem Masken- und Kehrausball.

Einen großen Stellenwert hat bei den Wangemer Narren auch die "Alte Fasnacht", bei der nach dem Sammeln von Brennmaterial die Fasnachtshexe verbrannt wird.

Der Narrenverein Wangen wurde am Herbstkonvent 2004 in die Narrenvereinigung Kleggau aufgenommen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: NV Wangen, Manuel Albert

Kontakt

Manuel Albert

St. Wendelinstr. 5
79780 Stühlingen-Unterwangen

Tel.: 07703 920960
NV-Wangen@gmx.net

www.nvwangen.klack.org