NV Waldlütle Eberfingen
Mitglied seit 1993

Der Narrenverein wurde 1980 gegründet. Den Anstoß dazu gab die Eberfinger Jugend, die den Wunsch hatte, volkstümliche und alte ortsverwandte Fasnachtsbräuche wieder zu beleben. Da Eberfingen von Wald umgeben ist, entschlossen sich die Narren damals, Wesen, die mit dem Wald in enger Beziehung standen, darzustellen. So entschied man sich für die Figuren des "Chrütterwiebli" und des "Wurzelsepps".

Das Chrütterwiebli ist eine fröhliche Gestalt mit gesunden, roten Backen. Ihr Häs erweckt mit seiner gelben Bluse zum braunen Rock, aufgelockert mit grüner Schürze und Tuch mit aufgenähten Blattmotiven, einen farbenfrohen Eindruck. Der Wurzelsepp dagegen macht dem Aussehen einer knorrigen Baumwurzel alle Ehre. Sein Häs besticht durch seine aufgenähten bunten Blätter von allen wichtigen Baumsorten des Waldes. Außerdem zieren prachtvolle, selbst geflochtene Körbe den Wurzelsepp, wogegen das Chrütterwiebli mit allerlei flüssigen Heilmitteln aus dem Wald ausgestattet ist. Die schönen Holszmasken wurden von dem Stühlinger Schnitzer Walter Berg entworfen.

Die Waldlüttle haben rund ums Jahr einen vollen Terminkalender. Anfang Januar beginnen die Kappenabende der befreundeten Narrenvereine. Am Samstag vor Fasnacht wird der Narrenbaum gestellt, am Schmutzige Dunschdig ziehen die Narrenwecker mit lautem Getöse durch das Dorf und schließen den Kindergarten. Bis zum Fasnachtsdienstag, wenn die Fasnacht verbrandt wird steht täglich eine Veranstaltung auf dem Programm. Am Aschermittwoch trifft man sich zum traditionellen Fischessen.

Außerhalb der Fasnachtszeit kommt man in regelmäßigen Zeitabschnitten zusammen. Für die Kinder gibt es jedes Jahr im Sommer ein dreitägiges Zeltlager.

Der Narrenverein zählt derzeit rund 40 Mitglieder und ist seit Herbst 1993 Mitglied der NV Kleggau.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: NV Waldlüttle Eberfingen, Florian Blatter

Kontakt

Florian Blatter

Waldshuter Str. 12
79780 Stühlingen-Eberfingen

info@waldluetle.de

www.waldluetle.de