NV Reckinger Schnörri
Mitglied seit 1978

Wer will, findet immer "Einen" zum Schnörr. Auf diesem Tatsache basiert der Namen des Narrenvereins Reckinger Schnörri. Fasnacht gab es in Reckingen bereits vor Gründung des Narrenvereins, die 1969 mit 24 Mitgliedern erfolgte. Die Folgejahre waren von stetigem Vorwärtsdrang und Ideenreichtum geprägt. So wurden Kappenabende, Hexenball, Preismaskenball, Rosenmontagsumzug und Kinderumzug feste Bestand-teile im Fasnachtsprogramm.

In den Jahren zwischen 1977 und 1999 konnte der Chronist wichtige Ereignisse festhalten:

  • 1977 wurde auf Initiative des NV Reckingen zusammen mit anderen Küssaberger Narrenvereinen das traditionelle Küssaberger Narrentreffen am Fasnachtssonntag ins Leben gerufen.
  • 1978 wurde in Reckingen der erste Narrenbaum gestellt (mit der Wurzel nach oben und um den Stamm dreht sich eine fliegende Hexe.)
  • 1979 entstand die Guggemusik Reckinger-Schnörri-Plätzer.
    seit 1999 komplettiert die Holzmaskengruppe Reckinger Schnörri den Verein bei öffentlichen Auftritten.

Zu den vielfältigen Aktivitäten der närrischen Zeit gehören das Narrenbaumstellen, der Büttenabend, der Hemdklunkerumzug und der Hexenball, die Teilnahme am Küssaberger Narrentreffen und die Ausrichtung dieses Treffens alle fünf Jahre, der Rosenmontagsumzug und der Kindernachmittag, die Böögverbrennung, der Kehrausball und das Fasnachtsfeuer bei der Rebhalde.

Der Narrenverein zählt heute 122 Aktiv- und Passivmitglieder und hat derzeit acht Häs- und Maskenträger

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: NV Reckinger Schnörri, Frank Gersbach

Kontakt

Frank Gersbach

Lindenstraße 2
79790 Küssaberg-Reckingen

Tel.: 07741/ 6066399
frankgersbach@web.de