NV Küssaberger Rebesäck
Mitglied seit 1978

Der Narrenverein Küssaberger Rebesäck wurde 1971 gegründet, damals unter dem Namen Narrenverein Rheinheim. 1973 tauchte mit der Gemeindereform für alle Ortsteile der Name Küssaberg auf. Dies inspirierte die Narren, sich einen neuen Namen zu geben. Gleichzeitig wurde aus der alten Ortsgeschichte der Begriff des Rebensackes entlehnt: Die Winzer sammelten damals das Weinlaub zum Abtransport in Säcken, um es an das Vieh zu verfüttern.

Markante Jahreszahlen aus der Vereinsgeschichte:

  • 1977 zum ersten Küssaberger Narrentreffen in Rheinheim stellten sich die Rebesäck in ihrer neuen Einheitskleidung vor. Vom Rheinheimer Ortswappen wurden die Farben rot, weiß, grün übernommen, ebenso die rote Jacke, grüne Krawatten und eine dreizackige Mütze in Anlehnung an das Rheinheimer Wappen.
  • Ab 1978 nahm der neu gegründete Narrensamen, der Rebesame am Narrengeschehen teil. Im selben Jahr trat man der NV Kleggau bei.1980 entstand die Hanselegruppe mit dem Namen Rhiinemer Rebeschlucker. Das Häs ist in den Rheinheimer Wappenfarben gehalten. Die Plätzle stellen Rebblätter dar, die hand- geschnitzte Holzmaske zeigt einen fröhlich genießenden Rebenschlucker.
  • 1988 wurden die Glorreichen gegründet. In dieser Gruppe sind altgediente Mitglieder, zum Teil Ehrenmitglieder des Vereins. Sie tragen rote Jacken und Mützen in den Rheinheimer Wappenfarben und schwarze Hosen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: NV Küssaberger Rebesäck, David Scheppus

Kontakt

David Scheppus

Im See 11
79790 Kadelburg

kontakt@rebesaeck.de

www.rebesaeck.de