NV Kadelburger Fergen
Mitglied seit 1995

Der Verein baut auf eine seit Anfang des 20. Jahrhunderts nachgewiesene Tradition auf, in Kadelburg Fasnacht zu feiern. Bei dem Namen "Fergen" nimmt man Bezug auf jene Fährleute, die seit Jahrhunderten die früher bedeutende Fährverbindung zwischen Zurzach und Kadelburg aufrecht erhielten. Die Kleidung der Fergen stellt die damaligen Fährleute dar und ist heute in den Farben blau-weiß gehalten. Diese Farben wurden dann auch als Vereinsfarben übernommen.

Gründungsdatum des Vereins ist der.25. März 1983. Damals fand sich eine Gründungskomitee zusammen, bestehend aus Mitgliedern von Kadelburger Vereinen. Bereits im selben Jahr fand der erste Bunte Abend der Kadelburger Fergen statt. Seit Gründung des Vereins gehört diesem auch eine Tanzgarde an; die Tanzgarde ist ein wesentlicher Bestandteil bei Umzügen und besonders beim Bunten Abend. Im Jahr 1987 wurde als dritte Gruppe eine Maskengruppe, die "Grienle Geister" gegründet. Das Häs und die handgeschnitzten Holzmasken beziehen sich auf jene Geister, die nach alten Mythen und Sagen im Gewann Grienle ihr Unwesen getrieben haben. Kadelburger Fergen

Das Gewann Grienle schließt an den früheren Fährplatz beim heute noch erhaltenen Badhäuschen an und bestand früher aus einem Schilfgürtel. Daher gehört zum Grienlegeist als Bestandteil des Häs der Schilfbesen. Neben dem traditionellen Fasnachtsruf "Narr- Narro" hat sich der Fasnachtsruf "Grienle - Geischter" eingebürgert, sowie der aus der Begebenheit der Vereinsgründung abgeleitete Ruf "Garage uff, Dürre zue".

Seit 14.10.1995 gehören die Kadelburger Fergen der Narrenvereinigung Kleggau an.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: NV Kadelburger Fergen, Anja Weißenberger

Kontakt

Anja Weißenberger

Im Stalter 12
79790 Küssaberg - Rheinheim

Tel.: 07741 / 5030307
Mobil 0176 - 84442734
vorstand@kadelburger-fergen.de

www.kadelburger-fergen.de